Mentales Training

Mentales Training im Golf
Mentales Training im Golf

Was ist Mentales Training?

 

Nach Hans Eberspächer ist Mentales Training das planmäßig 
wiederholte, bewusste Sich-Vorstellen einer Handlung ohne
deren gleichzeitige praktische Ausführung.

 

Mentales Training ist nicht nur für den Leistungssport relevant. Auch in der Rehabilitation beispielsweise nach Schlaganfällen findet es seine Anwendung.

 

Komponenten von Mentalem Training

Mentales Training sollte immer trainingsbegleitend oder als Unterstützung zur Rehabilitation nach einem Unfall eingesetzt werden. Insbesondere bieten sich folgende Einsatzgebiete an:

- Vorstellungstraining zur Verbesserung der Technik

- Aufschlüssellung einzelner Technikelemente

- Autosuggestion zur Beeinflussung der Stimmung und Anspannung

- Fokussierung bei Unkonzentriertheit

- Steigerung der Erfolgszuversicht

 

Wofür braucht ein Sportler mentales Training?

Mentales Training unterstützt den Sportler zur Verbesserung der Technikausführung oder bei der Steigerung der Zuversicht. Das herkömmliche Training ersetzt es natürlich nicht, kann aber bei gleichem Leistungspotential den entscheidenden Unterschied ausmachen. 

 

Möchten Sie weitere Informationen und oder sind an einer Zusammenarbeit interessiert? Dann senden Sie mit eine Mail oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin.

Human Resource & Sport Consulting

Inhaber: Benjamin Koch (Dipl.Psych)

Lizenzen & Zertifikate

 

Systemischer Business Coach

 

Coachingexperte der Rauen-Coachingdatenbank

 

Sportpsycholge der BISP- Expertendatenbank

 

Akkreditierter

Unternehmensberater der Ellipsis GmbH

Kontakt:


Benjamin Koch

Sportpsychologie | Beratung | Coaching

Schenkstraße 33

07749 Jena

 

koch@hr-sport-consulting.de

03641-9263550