Was beinhaltet die sportpsychologische Intervention?

Die genauen Inhalte einer Intervention werden von Fall zu Fall entschieden. Dennoch gibt es einige typische Anwendungsfelder:

 

  • Abbau von Wettkampfängsten
  • Aufmerksamkeitsfokussierung
  • Aufbau von Wettkampfroutinen
  • Aktivierungsregulation
  • Karriereentwicklung

 

Die am Anfang einer Intervention gesetzten Ziele werden durch Einzelsitzungen, erste Anwendungen im Training, Feedback und Erfolgskontrolle im und nach dem Wettkampf erreicht. 

 

Die Intervention ist unbedingt als Training zu verstehen. Wie auch im normalen Training bedarf es Übung und Fleiß die erlernten Kompetenzen dauerhaft erfolgreich umsetzen zu können.

Mentales Training oder Sportpsychologische Intervention

Mentales Training wurde ursprünglich in der Sportpsychologie zur Optimierung von Bewegungsabläufen verwendet. Es stellt somit ein Teilgebiet der Sportpsychologie dar. Seitdem haben sich diverse Motivationstrainer und Heilsbringer dieses Begriffs bemächtigt. Daher ist ein individuelles Prüfen des Hintergrundes und der Expertise eines Mentaltrainers sehr ratsam. Für weitere Informationen klicken Sie hier

 

 

Human Resource & Sport Consulting

Inhaber: Benjamin Koch (Dipl.Psych)

Lizenzen & Zertifikate

 

Systemischer Business Coach

 

Coachingexperte der Rauen-Coachingdatenbank

 

Sportpsycholge der BISP- Expertendatenbank

 

Akkreditierter

Unternehmensberater der Ellipsis GmbH

Kontakt:


Benjamin Koch

Sportpsychologie | Beratung | Coaching

Schenkstraße 33

07749 Jena

 

koch@hr-sport-consulting.de

03641-9263550